TV-Tipps

Januar 2020

Nach dem schwachen Dezemberprogramm hat es der Start ins Fernsehjahr 2020 in sich: So viele interessante Filme sind schon lange nicht mehr im TV gelaufen.

Die Rubrik TV-Tipps versucht, die immense Menge an TV-Ausstrahlungen zu kuratieren. Nur wenige Filme pro Monat werden berücksichtigt. Voraussetzung dafür sind Werbefreiheit und eine vernünftige Sendezeit.

Der Zirkus

Charlie Chaplin | 1928 | USA

Filmszene aus Der Zirkus

Der TV-Monat startet mit einer Doppelvorstellung zweier Klassiker von Charlie Chaplin auf ARTE.

Los geht es mit Der Zirkus, der deutlich unbekannter als Moderne Zeiten oder Goldrausch ist und eine Entdeckung lohnt. Einmal mehr verkörpert Chaplin seinen Tramp, der hier aufgrund seiner Tolpatschigkeit zum unfreiwilligen Manegenstar wird. Der Film besticht nicht nur durch seine gelungenen Slapstick-Einlagen, er zählt auch zu Chaplins tragischsten Werken und hinterlässt uns reichlich melancholisch.

Am Donnerstag, dem 2. Januar 2020, um 20:15 Uhr auf ARTE.

anschauen

Lichter der Großstadt

Charlie Chaplin | 1931 | USA

Filmszene aus Lichter der Großstadt

Direkt im Anschluss an Der Zirkus geht es mit Lichter der Großstadt weiter. Mit einer gekonnten Mischung aus Komik und Sentiment schildert Chaplin die Gegensätze der Gesellschaft: Ein Millionär ist des Lebens überdrüssig, eine blinde Blumenverkäuferin erträgt tapfer ihr Schicksal. Mittendrin: Chaplins Tramp, der wie so oft mit Fremden mitfühlt und ihnen mit unvergleichlichem Ungeschick zu helfen versucht.

Am Donnerstag, dem 2. Januar 2020, um 21:25 Uhr auf ARTE.

anschauen

Vanilla Sky

Cameron Crowe | 2001 | USA

Filmszene aus Vanilla Sky

Vanilla Sky ist das US-Remake von Alejandro Amenábars spanischem Erfolgsfilm Öffne die Augen. Tom Cruise musste lange um die Rechte kämpfen und ermöglichte Amenábar letztlich die Produktion des tollen Horrorfilms The Others.

Vanilla Sky erreicht zwar nie die sogartige Atmosphäre des spanischen Originals, der mysteriöse Plot verliert jedoch nichts von seiner Anziehungskraft. Als Zugabe gibt es namhafte Stars (Neben Cruise noch Cameron Diaz, Penélope Cruz, Kurt Russel).

Am Samstag, dem 4. Januar 2020, um 22:00 Uhr auf ZDF Neo.

Die Damen vom Bois de Boulogne

Robert Bresson | 1945 | Frankreich

Filmszene aus Die Damen vom Bois de Boulogne

Der zweite Spielfilm des großen Robert Bresson besitzt noch nicht den strengen Stil und die schwierigen Themen späterer Werke. Das 78 Minuten kurze Melodram war das letzte konventionelle Werk des Autorenfilmers, der danach nie wieder mit professionellen Schauspielern oder einem fremden Drehbuch arbeitete.

Die Damen vom Bois de Boulogne begeistert mit fantastischen Bildern und einer fatalistischen Stimmung. Die Dialoge von Jean Cocteau überzeugen, das emotionale Finale geht ans Herz.

Am Montag, dem 6. Januar 2020, um 21:50 Uhr auf ARTE.

American Psycho

Mary Harron | 2000 | USA

Filmszene aus American Psycho

Die Filmadaption des monströsen Skandalromans von Bret Easton Ellis verzichtet auf die explizite Ausformulierung von Sex und Gewalt, bleibt der Vorlage aber dennoch treu und betont dessen ironische Komponenten. Als eiskalte Groteske sorgt American Psycho für gallige Unterhaltung, die sich vor allem dank der hervorragenden Schauspieler einstellt – insbesondere Hauptdarsteller Christian Bale spielt seinen Psychopathen überragend.

Am Samstag, dem 11. Januar 2020, um 22:05 Uhr auf ZDF Neo.

Filmkritik lesen

Die Taschendiebin

Park Chan-wook | 2016 | Südkorea

Filmszene aus Die Taschendiebin

In seiner Romanverfilmung entspinnt Park Chan-wook ein ausgeklügeltes Vexierspiel, das mit seiner verschachtelten Narration an Werke wie Rashomon oder Prestige erinnert. Die Taschendiebin begeistert mit seinen erzählerischen Perspektivverschiebungen und spannenden Twists, darüber hinaus setzt Park das Geschehen sinnlich in Szene. Die Mischung aus historischem Setting, Erotik und Spannung sorgt für ein großartiges Filmerlebnis.

Am Dienstag, dem 14. Januar 2020, um 22:25 Uhr auf 3SAT. (Obacht: Endet leider erst um 0:50 Uhr.)

Filmkritik lesen

La Strada – Das Lied der Straße

Federico Fellini | 1954 | Italien

Filmszene aus La Strada - Das Lied der Straße

Mit La Strada – Das Lied der Straße schloss Federico Fellini seine neorealistische Phase ab. Der italienische Autorenfilmer schildert das entbehrungsreiche Leben eines naiven Mädchens, das von seiner Mutter an einen ruppigen Schausteller verkauft wird, der eine Assistentin benötigt. Allein die traurigen Augen von Fellinis Ehefrau Giulietta Masina tragen den Film, Anthony Quinn liefert als grobschlächtiger Zampanò den Gegenpol.

Am Samstag, dem 18. Januar 2020, um 20:15 Uhr auf 3SAT.

The Party

Sally Potter | 2017 | Großbritannien

Filmszene aus The Party

Sally Potters Kammerspiel ist wunderbar britisch und verfügt über einen garstigen Humor. Mit gehörigem Vergnügen filetiert die Regisseurin die Teilnehmer eines geselligen Beisammenseins. Da diese zur Oberschicht gehören, erinnert das (schwarz-weiße) Treiben an die Werke von . Potters Film zerfranst im letzten Drittel, dank des spielfreudigen Ensembles (u. a. Cillian Murphy, Patricia Clarkson, Timothy Spall und Bruno Ganz) unterhält The Party jedoch durchweg.

Am Mittwoch, dem 29. Januar 2020, um 20:15 Uhr auf ARTE.

Hier noch einmal die Übersicht:

02.01.2020 – Der Zirkus – 20:15 Uhr auf ARTE
02.01.2020 – Lichter der Großstadt – 21:25 Uhr auf ARTE
04.01.2020 – Vanilla Sky – 22:00 Uhr auf ZDF Neo
06.01.2020 – Die Damen vom Bois de Boulogne – 21:50 Uhr auf ARTE
11.01.2020 – American Psycho – 22:05 Uhr auf ZDF Neo
14.01.2020 – Die Taschendiebin – 22:25 Uhr auf 3SAT
18.01.2020 – La Strada – Das Lied der Straße – 20:15 Uhr auf 3SAT
29.01.2020 – The Party – 20:15 Uhr auf ARTE

Die neusten Blogartikel:

  • Titelbild für TV-Tipps für April 2020
  • Titelbild zu Drei Abende mit griechischem Kino
  • Titelbild für die TV-Tipps für März 2020
  • Titelbild für Toms Top 7 - Gefängnisfilme
Foto von Tom Schünemann, dem Kritiker von Filmsucht.org

ÜBER DEN KRITIKER

Tom Schünemann

Foto von Tom Schünemann, dem Kritiker von Filmsucht.org

Tom Schünemann ist der alleinige Autor auf Filmsucht.org und möchte dir helfen, tolle Filme zu entdecken. Vom Hamburger Schmuddelwetter zu akuter Filmsucht verdammt, sucht er unabhängig von Genre und Produktionsjahr nach obskuren Raritäten, funkelnden Geheimtipps und großen Klassikern.

ÜBER DIE SEITE

Filmsucht.org

Neu hier?
Die Mission
Toms Geschichte

Entdecke 32 großartige Geheimtipps.

Mit FilmsuchtPLUS.

Abo starten
mehr Infos