Jahrzehnt: 1960 - 1969

Sieben Tage im Mai

Sieben Tage in Mai zählt zum Frühwerk von John Frankenheimer, der binnen vier Jahren drei Paranoia-Thriller drehte. Zwischen dem übertriebenen Botschafter der Angst und dem kafkaesken Der Mann, der zweimal lebte ist Sieben Tage in Mai das bodenständigste Werk dieser [weiterlesen]

Sieben Tage im Mai

James Bond 007 – Feuerball

In Feuerball kommt James Bond zu seinem vierten Einsatz. Der Film knüpft nahtlos an den von Goldfinger definierten Standard der Reihe an, verpasst es aber trotz guter Ansätze, eigene Akzente zu setzen. [weiterlesen]

James Bond 007 – Feuerball

Paris gehört uns

Paris gehört uns ist der Großvater des postmodernen Kinos. Je nach Blickwinkel könnte die Handlung von einer gigantischen Verschwörung handeln oder vom banalen Alltag einiger Studenten. Jacques Rivette entwirft seinen ersten Langfilm als Vexierspiel ohne Auflösung und erzeugt eine [weiterlesen]

Paris gehört uns

James Bond 007 – Goldfinger

Goldfinger zählt zu den Höhepunkten der Bond-Reihe. Das dritte Abenteuer von 007 bringt die formalen und inhaltlichen Bestandteile des Franchise erstmals auf die typische Weise zusammen. Dabei verabschiedet sich die Arbeit von Guy Hamilton endgültig von den Konventionen des [weiterlesen]

James Bond 007 – Goldfinger

James Bond 007 – Liebesgrüße aus Moskau

Liebesgrüße aus Moskau führt die Linie des ersten Bond-Films nahtlos fort und verbessert das erfolgreiche Rezept in Details: Die Figuren erhalten mehr Raum, die Handlung mehr Schauplätze. Die perfekte Balance zwischen lockerer Unterhaltung und spannender Action verfehlt Teil 2, [weiterlesen]

James Bond 007 – Liebesgrüße aus Moskau

Send this to a friend