TV-Tipps

April 2021

Das traditionell starke Programm in den Osterfeiertagen hält auch in diesem Jahr viele schöne Klassiker bereit. Das setzt sich in der zweiten Monatshälfte fort, der April ist bislang der stärkste TV-Monat des Jahres.

Die Rubrik TV-Tipps versucht, die immense Menge an TV-Ausstrahlungen zu kuratieren. Nur wenige Filme pro Monat werden berücksichtigt. Voraussetzung dafür sind Werbefreiheit und eine vernünftige Sendezeit.

Niagara

Henry Hathaway | USA | 1953

Filmszene aus Niagara

In vielerlei Hinsicht handelt es sich bei Niagara um einen typischen Film Noir, doch der Klassiker präsentiert seinen perfiden Plot nicht im üblichen Schwarz-Weiß, sondern in ausdrucksstarkem Technicolor. Der expressive Einsatz von Farbe zahlt sich insbesondere in einer bemerkenswerten Mordszene aus. Einen bleibenden Eindruck hinterlässt auch Marilyn Monroe, die erstmals kein blondes Dummchen spielte und eine enorme Ausstrahlung einbringt.

Am Montag, dem 05. April 2021, um 20:15 Uhr auf ARTE.

Filmkritik lesen

M – Eine Stadt sucht einen Mörder

Fritz Lang | Deutschland | 1931

Filmszene aus M - Eine Stadt sucht einen Mörder

M beruht lose auf den Taten des Serienmörders Peter Kürten und schildert, wie Polizei und Unterwelt nach einem Triebtäter fahnden. Dabei reizt Fritz Lang die neuen Möglichkeiten des noch jungen Tonfilms auf beeindruckende Weise aus und entwirft ein stimmiges Zeitbild des Berlins der frühen Dreißiger Jahre. Die fortwährenden dramaturgischen Steigerungen münden in einem legendären Finale mit dem großen Auftritt von Peter Lorre.

Am Freitag, dem 09. April 2021, um 22:25 Uhr auf 3SAT.

Das Appartement

Billy Wilder | USA | 1960

Filmszene aus Das Appartment

Billy Wilders Klassiker Das Appartement gewann fünf Oscars und seziert das Leben in der modernen Gesellschaft anhand des Büroangestellten C. C. Baxter, dessen Privat- und Liebesleben zwischen externen Verpflichtungen zerrieben werden. Jack Lemmon spielt den liebenswerten Neurotiker mit viel Verve, während Wilder den Witz mit beißender Satire und tragischen Spitzen versetzt.

Am Sonntag, dem 11. April 2021, um 16:25 Uhr auf 3SAT.

Bonnie und Clyde

Arthur Penn | USA | 1967

Filmszene aus Bonnie und Clyde

Einer der radikalsten Filme seiner Zeit: Bonnie und Clyde erhitzte mit seiner Gewaltdarstellung die Gemüter und zerschmetterte damit den Hays Code, der jahrzehntelang die Moral Hollywoods definierte. Regisseur Arthur Penn gelingt das Kunststück, seine Antihelden nicht zu glorifizieren und dennoch Partei gegen das Establishment zu ergreifen. Seine furiose Inszenierung, die legendäre Banjo-Musik und die tollen Darsteller schufen einen Meilenstein der Ära und leiteten mit dem New Hollywood-Kino die spannendste Periode der amerikanischen Kinogeschichte ein.

Am Sonntag, dem 18. April 2021, um 20:15 Uhr auf ARTE.

Gegen die Wand

Fatih Akin | Deutschland, Türkei | 2004

Filmszene aus Gegen die Wand

Gegen die Wand eroberte die Berlinale 2004 im Sturm und sicherte sich den Goldenen Bären. Das Drama von Fatih Akin entfesselt schon in den ersten Minuten eine ungeheure Wucht und konfrontiert uns mit zwei konfliktbeladenen Protagonisten, die jederzeit wie ein Vulkan ausbrechen können. Inmitten ihrer Selbstzerstörung findet Akin allerdings auch berührende Momente mit großer emotionaler Tiefe, woran das grandiose Darstellerduo Sibel Kekilli und Birol Ünel einen großen Anteil hat.

Am Donnerstag, dem 22. April 2021, um 20:15 Uhr auf RBB.

Miller’s Crossing

Joel & Ethan Coen | USA | 1990

Filmszene aus Miller’s Crossing

Mit Miller’s Crossing huldigen die Gebrüder Coen dem Film Noir, ohne auf ihre typische Ironie zu verzichten. Immer wieder stellen die Coens die Tropen des Gangsterfilms aus und steuern den Film in humoristisches Fahrwasser; nur die Gewaltszenen und der Zynismus der Figuren verhindern die Einordnung als Komödie und lassen den Witz ins Bittere kippen. Die erstklassigen Darsteller, die prächtigen Dekors und die geschliffenen Dialoge sind ein einziges Vergnügen.

Am Montag, dem 26. April 2021, um 22:15 Uhr auf ARTE.

Filmkritik lesen

Empfehlungen:

05.04.2021 – Niagara – 20:15 Uhr auf ARTE

09.04.2021 – M – Eine Stadt sucht einen Mörder – 22:25 Uhr auf 3SAT

11.04.2021 – Das Appartement – 16:25 Uhr auf 3SAT

18.04.2021 – Bonnie und Clyde – 20:15 Uhr auf ARTE

22.04.2021 – Gegen die Wand – 20:15 Uhr auf RBB

26.04.2021 – Miller’s Crossing – 22:15 Uhr auf ARTE

Einen Blick wert:

03.04.2021 – Gladiator – 20:15 Uhr auf ZDF Neo

04.04.2021 – Manche mögen’s heiß – 22:20 Uhr auf RBB

05.04.2021 – Über den Dächern von Nizza – 20:15 Uhr auf 3SAT

10.04.2021 – Die glorreichen Sieben – 20:15 Uhr auf SWR

10.04.2021 – Django – 22:25 Uhr auf SWR

16.04.2021 – L.A. Confidential – 22:25 Uhr auf 3SAT

18.04.2021 – Ein Herz und eine Krone – 20:15 Uhr auf 3SAT

19.04.2021 – Es geschah am hellichten Tag – 20:15 Uhr auf ARTE

24.04.2021 – Sabrina – 18:25 Uhr auf ONE

26.04.2021 – Good Will Hunting – 20:15 Uhr auf ARTE

30.04.2021 – Ein Mann für gewisse Stunden – 22:35 Uhr auf BR

Die neusten Blogartikel:

  • Titelbild zu TV-Tipps für Oktober 2021
  • Titelbild zu TV-Tipps für September 2021
  • Titelbild zu Update für die Filmkritiken
  • Titelbild zu Objektives Filmschauen ist weder sinnvoll noch möglich
Foto von Tom Schünemann, dem Kritiker von Filmsucht.org

ÜBER DEN KRITIKER

Tom Schünemann

Foto von Tom Schünemann, dem Kritiker von Filmsucht.org

Tom Schünemann ist der alleinige Autor auf Filmsucht.org und möchte dir helfen, tolle Filme zu entdecken. Vom Hamburger Schmuddelwetter zu akuter Filmsucht verdammt, sucht er unabhängig von Genre und Produktionsjahr nach obskuren Raritäten, funkelnden Geheimtipps und großen Klassikern.

ÜBER DIE SEITE

Filmsucht.org

Neu hier?
Die Mission
Toms Geschichte

Entdecke jede Woche 2 besondere Filme.

Mit FilmsuchtPLUS.

Alle Infos