Erscheinungsjahr: 1963

James Bond 007 – Liebesgrüße aus Moskau

Liebesgrüße aus Moskau führt die Linie des ersten Bond-Films nahtlos fort und verbessert das erfolgreiche Rezept in Details: Die Figuren erhalten mehr Raum, die Handlung mehr Schauplätze. Die perfekte Balance zwischen lockerer Unterhaltung und spannender Action verfehlt Teil 2, [weiterlesen]

James Bond 007 – Liebesgrüße aus Moskau

A Legend Or Was It?

In A Legend Or Was It? spürt Regisseur Keisuke Kinoshita einmal mehr den Auswirkungen des Zweiten Weltkrieges auf die Zivilbevölkerung nach. Allerdings geht der Filmemacher deutlicher radikaler als gewohnt vor und entsagt seinen feinfühligen Melodramen zugunsten einer deftigen Spirale [weiterlesen]

A Legend Or Was It?

Der Leopard

Der Leopard zählt zu den bedeutendsten Werken der italienischen Kinogeschichte und gewann 1963 bei den Filmfestspielen von Cannes die Goldene Palme. Das Epos von Luchino Visconti beeindruckt durch seine unnachahmliche Opulenz und macht die historischen Entwicklungen Italiens erlebbar. [weiterlesen]

Der Leopard

Schock-Korridor

Der Autorenfilmer Samuel Fuller zählt zu den besten B-Movie-Regisseuren der Kinogeschichte und drehte mit Schock-Korridor ein Meisterwerk. Ausschließlich in einer Nervenheilanstalt spielend, kombiniert Fullers Film auf unnachahmliche Weise eine Krimihandlung mit einer kritischen Bestandsaufnahme der amerikanischen Gesellschaft. [weiterlesen]

Schock-Korridor

Achteinhalb

Achteinhalb Filme drehte Federico Fellini nach seiner Rechnung bis 1962, darunter das großartige Drama Die Schwindler sowie Werke wie La Strada oder Das süße Leben, die vom Publikum gefeiert und von Preisrichtern ausgezeichnet wurden. Was tut ein Regisseur, der [weiterlesen]

Achteinhalb

Das Irrlicht

Im von geballter Tristesse geprägten Drama Das Irrlicht schildert Regisseur Louis Malle nicht nur einen kurzen Abschnitt im Leben eines einsamen Mannes, sondern nimmt darüber hinaus auch die Leere unseres modernen kapitalistischen Lifestyles vorweg. [weiterlesen]

Das Irrlicht

Die Verachtung

Die Verachtung ist ein Film der Dissonanzen und Zwischentöne. Doch obwohl dem Klassiker von Jean-Luc Godard nachgesagt wird, er sei verschlossen und beliebig zugleich, wohnt ihm eine seltsame Spannung inne, die ihn bei jedem Schauen noch so unergründlich wie [weiterlesen]

Die Verachtung

Die Karabinieri

Die Karabinieri zählt zu den unbekannteren Werken von Jean-Luc Godard, hat es jedoch in vielerlei Hinsicht in sich: Es ist der einzige Antikriegsfilm der Nouvelle Vague und verdeutlicht die Abkehr des Franzosen von seinem beschwingten Frühwerk. Mit diesem hat [weiterlesen]

Die Karabinieri

Der kleine Soldat

Nach seinem großen Erfolg Außer Atem inszenierte Jean-Luc Godard sein zweites Werk Der kleine Soldat als postmoderne Melange aus Politthriller und Essayfilm und sorgt damit für ein wechselhaftes Seherlebnis. Während die ersten zwei Drittel ein recht trockenes Voice-Over und spröde [weiterlesen]

Der kleine Soldat

The Insect Woman

Während Filmemacher Shohei Imamura in seinem vorherigen Werk Pigs And Battleships noch relativ lose die gesamte japanische Nachkriegsgesellschaft sezierte, näherte er sich diesem Thema mit The Insect Woman von einer anderen Seite, indem er das exemplarische Einzelschicksal einer Frau [weiterlesen]

The Insect Woman