Intimidation

Regie: | Jahrzehnt: | Genre:
Strömung: |

Filmkritik:

Koreyoshi Kuraharas Thriller Intimidation stellt ein Musterexemplar eines gelungenen B-Movies dar: In nur 65 Minuten Spielzeit und mit nur drei involvierten Charakteren entspinnt Kurahara mit einfachen Mitteln ein spannendes Vexierspiel, in dem sich die Situation für den Anti-Helden in bester Film Noir-Tradition stetig verschlimmert und zuspitzt.

Auch die stimmungsvollen Schwarz-Weiß-Bilder erinnern an die amerikanischen Pendants und sorgen im Zusammenspiel mit der dezent eingesetzten musikalischen Untermalung für eine gelungene Mischung aus ernstzunehmendem und damit spannungsförderndem Realismus und kleinen, überspitzenden Pulpelementen. Letzteres macht insbesondere dank einer geschickt inszenierten Traumsequenz Spaß und spricht für Kuraharas unterschwelligen Humor.

Intimidation kann sich auf die guten Darsteller sowie seinen cleveren Plot verlassen, leistet sich erwartungsgemäß keine Durchhänger und unterhält prächtig – ein überzeugender, sehenswerter Neo-Noir aus Japan, den es zu entdecken lohnt.

Handlung:

Der Bankangestellte Takita hat es geschafft – er hat nicht nur die schöne Tochter eines Direktors geheiratet, sondern wird nun auch befördert, soll zukünftig in der Unternehmenszentrale arbeiten. Doch am Vorabend seines letzten Tages an alter Wirkungsstätte offenbart ihm ein Erpresser, alles über Takita geheime Unterschlagungen zu wissen und zwingt ihn, kurzfristig seine eigene Bank zu überfallen. Takitas Lebenswerk droht in einer Nacht zu scheitern…

0

E

C

B

Bei Amazon anschauen

Auch aus diesem Genre:

Foto von Tom Schünemann

Tom ist der alleinige Autor auf Filmsucht.org und möchte dir helfen, tolle Filme zu entdecken. Vom Hamburger Schmuddelwetter zu akuter Filmsucht verdammt, sucht er unabhängig von Genre und Produktionsjahr nach obskuren Raritäten, funkelnden Geheimtipps und großen Klassikern.

Psst! Kennst du schon diese Geheimtipps?

Sichere dir 32 unbekannte Filme

Ich bin neugierig
mehr Infos
2017-06-16T10:59:27+00:00

Leave A Comment

FilmsuchtPLUS abonnieren


Email-Adresse
100% kostenlos und spamfrei