Jahresrückblick:

Filmsucht im Jahr 2022

Ein weiteres Jahr Filmsucht ist vorüber – es war bereits das vierzehnte! Eine immense Zeit im schnelllebigen Internet. Wie immer ist der Jahreswechsel eine gute Gelegenheit für einen kurzen Rückblick. Was 2022 alles auf Filmsucht passiert ist, welche Kritiken am beliebtesten waren und welche Texte noch entdeckt werden können, erfährst du hier:

Was 2022 auf Filmsucht.org passiert ist

Mit der Quantität des Jahres 2022 bin ich nicht wirklich zufrieden, mit der Qualität der Texte und Filme umso mehr.

Besonders schön: Ich hatte Gelegenheit, eine Reihe von Lieblingsfilmen zu rezensieren – der abstrakte Neo-Noir Point Blank, die radikale Mockumentary Mann beißt Hund und das japanische Meisterwerk Harakiri haben die Höchstwertung eingesammelt.

Die Retrospektiven zu Ingmar Bergman und der James Bond-Reihe wurden mit Wilde Erdbeeren und u. a. Im Angesicht des Todes fortgeführt. Die Bergman-Werkschau ist zwischendurch etwas untergegangen, soll in diesem Jahr aber mit deutlich mehr Fokus vorangetrieben werden.

Auch bei den Bestenlisten hat sich viel getan, besonders die Vertreter zu den japanischen und französischen Werken sind gut angekommen. Für das Jahr 2023 sind weitere Länderlisten geplant; momentan werden sämtliche vorhandenen Listen aktualisiert, die 30er, 40er, 50er und 60er sind bereits aufgefrischt worden.

Ich hatte bereits zur Jahresmitte meine Unschlüssigkeit zur zukünftigen Gestaltung des Blog-Bereichs zum Ausdruck gebracht. Inzwischen sind eine Reihe neuer Ideen zusammengekommen, die den Blog bald wieder abwechslungsreicher machen sollen. Angefangen hatte ich mit einem Loblied auf icheckmovies.com – ich verdanke der Seite unheimlich viele Entdeckungen.

Ein Höhepunkt des Jahres war mein Auftritt im Podcast SchönerDenken – Thomas Laufersweiler hatte mich eingeladen, um über den famosen Klassiker Ich bin Kuba zu sprechen. Mehr habe ich in diesem Artikel geschrieben.

Viel Zeit ist letztes Jahr in FilmsuchtPLUS geflossen. Ich bin mit dem Fortschritt des Projektes sehr zufrieden – es sind bereits 88 Ausgaben zusammengekommen, was 176 Filmempfehlungen ergibt. Solltest du noch nicht zu den 253 Abonnenten zählen – ich kann das Abo definitiv empfehlen!

Kurzer Ausblick auf 2023

Der Plan für dieses Jahr steht schon zu weiten Teilen und der erste Erfolg ist auch schon zu verzeichnen: Nach vielen Monaten Vorbereitung ist vor kurzem die umfangreiche Übersicht zum Italienischen Neorealismus live gegangen.

Zeitnah soll ein neues Artikelformat im Blogbereich folgen, das für den Rest des Jahres rund 8-10 Artikel umfassen soll.

Abseits davon werden die Bestenlisten und Retrospektiven vorangetrieben, 50 neue Ausgaben von FilmsuchtPLUS stehen auf der Agenda und eine Reihe von Filmkritiken ist ebenfalls in Vorbereitung. Eines ist sicher – die Filmsucht hält an!

Dankeschön!

Zu guter Letzt möchte ich die Gelegenheit nutzen und allen Lesern recht herzlich danken. Die Zahl der Stammleser steigt kontinuierlich, was ungeheuer motivierend ist; auch die vielen E-Mails mit Lob und Verbesserungsvorschlägen stimmen mich froh – nichts wäre langweiliger, als allein im Elfenbeinturm zu sitzen. Ohne Leser keine Filmsucht.

Ich wünsche dir ein hervorragenes Filmjahr 2023 und werde versuchen, dazu etwas beizutragen.

Die beliebtesten Filmkritiken 2022

Filmszene aus Die 120 Tage von Sodom

Die 120 Tage von Sodom

Filmszene aus American Psycho

American Psycho

Filmszene aus Die Verachtung

Die Verachtung

Filmszene aus Eine reine Formalität

Eine reine Formalität

Filmszene aus Es war einmal in Amerika

Es war einmal in Amerika

Filmszene aus Im Westen nichts Neues

Im Westen nichts Neues

Filmszene aus Der Würgeengel

Der Würgeengel

Filmszene aus Personal Shopper

Personal Shopper

Die Krux mit asiatischen Filmen

Natürlich gibt es auch viele Kritiken, die im letzten Jahr selten gelesen wurden. Das betrifft hauptsächlich weniger namhafte Klassiker und besonders asiatische Filme, die hierzulande naturgemäß wenig Interesse auf sich ziehen.

Wie jedes Jahr soll an dieser Stelle auf einige Texte mit niedrigen Aufrufzahlen hingewiesen werden, die sich definitiv lohnen – die betreffenden Filme sind durch die Bank weg hervorragend!

Außerdem möchte ich explizit auf eine Seite hinweisen, die – wohl auch wegen ihrer kaum vorhandenden Verlinkung – kaum aufgerufen wurde: die interaktive Weltkarte. Sie bietet eine wunderbare Möglichkeit, Filme zu entdecken.

Filmkritiken zum Entdecken

Filmszene aus Intentions of Murder

Intentions of Murder

Filmszene aus Gate of Flesh

Gate of Flesh

Filmszene aus Tatort Hauptbahnhof Kairo

Tatort Hauptbahnhof Kairo

Filmszene aus Mittwoch 04:45

Mittwoch 04:45

Filmszene aus Aimless Bullet

Aimless Bullet

Die Jahresrückblicke der Vorjahre

Hier findest du die Rückblicke der vergangenen Jahre. Übrigens wurden auch die Zahlen auf der Über mich-Seite aktualisiert.

Die neuesten Blogartikel

  • Titelbild zu Neu im Handel - 2 Filme von Masahiro Shinoda
  • Titelbild zu TV-Tipps für Juni 2024
  • Titelbild zu TV-Tipps für Mai 2024
  • Titelbild zu TV-Tipps für April 2024